Pizza Salsiccia

Wie der ideale Pizzateig sein soll, da gibt es wirklich tausend verschiedene Meinungen. Auch ich habe unterschiedliche Teige ausprobiert und nach vielen, vielen Pizzen (Und an dieser Stelle habe ich erst einmal Google befragt, ob es nun Pizza's oder Pizzen heißt. Beides ist korrekt und da mir Pizzen von je her sympathischer sind, schreibe ich es hier auch so.) habe ich endlich den richtigen Teig für unseren Geschmack gefunden.

Hefezopf

Als Foodbloggerin muss man der kommenden Jahreszeit oder bevorstehenden Feiertagen immer einen Schritt voraus sein, damit für alle noch genügend Zeit zum nachkochen und nachbacken ist. Für Weihnachten habe ich Euch gerade noch einigermaßen rechtzeitig ein paar wenige Rezepte vorstellen können. Mehr war wirklich nicht möglich, da ich mit meinem Blog erst im November gestartet bin.

Eierlikör nach altem Hausrezept

Welcher Eierlikör ist der Beste? Ganz klar: der Selbstgemachte. Den Eierlikör aus dem Supermarkt lasse ich sowieso einfach links liegen, der schmeckt mir überhaupt nicht. Das Rezept aus dem Grundkochbuch ist schon gut und wurde von mir immer nur für ein Dessert oder zum backen benutzt. Und obwohl es bei den Do-it-Your-Self-Rezepten nie das eine in Stein gemeißelte Rezept gibt, ist dieses Rezept einfach grandios.

Salt & Pepper Brownies

Brownies sollen ja durch einen Backunfall entstanden sein, weil man vergessen hatte das Backpulver hinzuzufügen. Dadurch ist der Teig nicht fluffig aufgegangen, sondern er blieb noch leicht feucht und klebrig. Was für eine leckere "Erfindung".

Sahne-Toffee-Bonbons

Diese Sahne-Toffee-Bonbons sind weder richtige Bonbons noch bestehen sie aus Sahne. Aber sie sind so weich und zartschmelzend, dass es trotzdem genau der richtige Name für diese Karamellstückchen ist. Sie schmecken ähnlich wie die Sahne Muh Muhs, die wir vermutlich alle noch aus unserer Kindheit kennen.

Himbeer-Butterkuchen

Heute bin ich besonders glücklich über mein gelungenes Backwerk. Dieser Hefekuchen schmeckt einfach unglaublich lecker. Die Himbeeren sind umhüllt mit einem extrem lockeren und buttrig schmeckenden Hefeteig. Lauwarm schmeckt er einfach fantastisch. Dieses Rezept wird es also noch viele, viele Male bei uns geben.

Spitzkohl mit roten Linsen

Fünf Sterne habe ich für dieses Rezept in der Rezeptwelt erhalten, dabei ist dieses Gericht aus absoluter Kochunlust entstanden. Ich weiß noch, dass es damals ein herzhafter, aber aufwändiger Auflauf werden sollte. Aber kennt das nicht jeder von Euch? Man hat sich vorgenommen, etwas Tolles zu kochen und dann kann man sich an dem Tag nicht überwinden sich an die Arbeit zu machen.

Zimt-Mascarpone-Creme mit Gewürzorangen

In meinem Workshop „Weihnachten ohne Stress“ haben wir ein tolles Dessert zubereitet. Es ist durch die Orangen und den Gewürzen sehr schön weihnachtlich. Trotz der Mascarpone waren wir der Meinung, dass es sich um leichtes und fluffiges Dessert handelt. Für Weihnachten also genau richtig.

Fussili mit Spinat und Walnüssen

In dem Wuppertaler Ristorante La Mamma habe ich schon vor Jahren ein leckeres Nudelgericht kennengelernt und immer wenn ich dort war, habe ich mir dieses Gericht bestellt, obwohl ich durchaus auch mal gerne etwas anderes probiert hätte. Nachdem Thermine dann bei mir eingezogen ist und ich schon ein wenig Erfahrung hatte, versuchte ich dieses Gericht „nachzubasteln“.

Frischkäse-Schokoladen-Brownies

Brownies müssen für mich schokoladig und schööööön chewy sein. Dann sind sie genau richtig. Hier habe ich den Brownies ein Frischkäsehäubchen verpasst und auch in dieser Variante sind sie total lecker.

Orangenpunsch

Glühwein in der Weihnachtszeit kennt ja jeder. Und auch der Apfelpunsch ist relativ bekannt, vor allem weil man ihn auch in einer alkoholfreien Alternative machen kann. Zur Weihnachtszeit passt aber auch gut ein leckerer Orangenpunsch. Und wenn man dann auch noch einen selbst hergestellten Orangenlikör dazu verwendet..........

Orangenlikör

Für meinen Weihnachts-Workshop habe ich nach einem "Flüssigstarter" gesucht. Sicher, es gibt da leckere Gühwein- und und Apfelpunschrezepte. Das hat mir aber irgendwie nicht so richtig gefallen. Dann bin ich auf einen Orangenpunsch gestossen; ideal in der Weihnachtszeit. Orangen kombiniert mit Gewürzen wie Zimt und Nelke. Der Plan stand also fest, es sollte Orangenpunsch geben. Dafür brauchte ich jedoch einen Orangenlikör.

Traumstücke

Traumhaft leckere Traumstücke. Besser kann man diese Gebäckstückchen gar nicht beschreiben. Gefunden habe ich das Rezept bei www.samtundsahne.blogspot.de und wie soll es auch anders sein, ich habe es mit meiner Lieblingsküchenmaschine nachgezaubert.

Ravioli mit Walnuss-Sauce

Eigentlich sollten dies Sternraviolis werden, insbesondere um das Thema Weihnachten aufzugreifen. Dafür habe ich mir im Kölner Kochhaus extra einen schönen Ravioli-Ausstecher gekauft. Mehr dazu könnt ihr unter der Rubrik „Küchenhelfer“ dazu erfahren und auch warum es keine Sterne sondern einfach nur runde Ravioli geworden sind.

Mango-Limetten-Konfitüre

Für mich gehört zum gemütlichen Wochenendfrühstück auf jeden Fall eine leckere Marmelade.  Diese Woche habe ich etwas Neues ausprobiert und ich muss sagen, es ist gelungen. Bei diesem trüben Novemberwetter ist der fruchtige und leicht exotische Geschmack genau richtig.

Räucherlachskuchen

Gestern Abend habe ich uns einen leckeren Räucherlachskuchen gebacken, den wir zu einem Glas Wein genossen haben. Ein schönes leichtes Abendessen und schnell gemacht. Dieser Lachskuchen eignet sich aber auch prima für ein Büffet oder zu einem Brunch. Er kann gut vorbereitet werden und schmeckt warm und kalt.

Blitz-Apfelballen

Diese Blitz-Apfelballen hat eine Freundin von mir auf www.küchenmädchen.de gefunden und ich konnte nicht anders; nach Büroschluss habe ich schnell dafür eingekauft und mich auf direktem Weg nach Hause in die Küche geschwungen. Ich habe das Rezept ein wenig verändert und für den  Thermomix® umgewandelt. So hatte ich incl. Backzeit diese Apfelballen innerhalb von 35 Minuten fertig auf dem Tisch.

Wirsing italienischer Art mit Bandnudeln und Hähnchenfilet

Eine Kundin hat sich für eine Beratung ein italienisches Gericht mit Fleisch gewünscht. Im Vorwerk-Kochbuch „Einfach lecker“ habe ich dann eine Anregung gefunden und mit ein paar Änderungen ist daraus ein sehr leckeres Gericht entstanden.

Adventskuchen

Leckerer Kuchenduft strömt aus dem Backofen und es schmeckt förmlich nach der Adventszeit. Alles was ihr dafür tun müsst: einen Adventskuchen backen. Er schmeckt jedoch nicht nur in der Adventszeit, sondern auch an einem ganz normalen Sonntagnachmittag.

Dieser Kuchen ist besonders saftig und kann bis zu einer Woche gelagert werden.