Tomatenbrot mit Rosmarin

Tags: KitchenAid

Heute Abend wird unsere Küche kalt bleiben und ich habe uns deshalb schnell ein Brot gebacken. Mit ein wenig Tomaten-Mozarella-Salat mit viel Knoblauch und einem schönen Glas Rotwein werden wir diesen Tag ganz ruhig ausklingen lassen und uns somit auf das bevorstehende lange Weihnachtswochenende vorbereiten.

Und tatsächlich habe ich für den Teig meine KitchenAid genommen, was auch eine gute Entscheidung war, denn der Teig war ziemlich flüssig und klebrig. Diesen Teig aus dem Thermomix-Topf herauszukriegen wäre ein kleiner Alptraum geworden. Und ich habe mal wieder ausschließlich meinen Flachrührer genommen; irgendwie ist der Flachrührer zu meinem Allrounder geworden.  Aber nun endlich zu den Zutaten und zu dem Rezept:

Zutaten:

50g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft

2 Zweige Rosmarin

1 Würfel Hefe

450g Wasser, lauwarm

500g Mehl 550er

30g Tomatenmark

2 EL Fruchtessig

2TL Salz

etwas Fett für die Kastenform (30 cm lang)

 

Zubereitung:

Getrocknete Tomaten klein würfeln und die Rosmarinnadel fein hacken oder schneiden.

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Tomaten, Rosmarin, Essig und Salz in Schüssel geben und alles mit dem Flachrührer auf Stufe 1 zu einem glatten weichen Teig verarbeiten.

Die Kastenform einfetten und den Teig einfüllen. Das Brot bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der 2. Schiene von unten 60 Minuten backen. Dann das Brot aus der Form stürzen und umgedreht weitere 5 Minuten auf dem Rost fertig backen. Anschließend Klopfprobe machen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden