Fussili mit Spinat und Walnüssen

Tags: Hauptgericht herzhaft, Thermomix

In dem Wuppertaler Ristorante La Mamma habe ich schon vor Jahren ein leckeres Nudelgericht kennengelernt und immer wenn ich dort war, habe ich mir dieses Gericht bestellt, obwohl ich durchaus auch mal gerne etwas anderes probiert hätte. Nachdem Thermine dann bei mir eingezogen ist und ich schon ein wenig Erfahrung hatte, versuchte ich dieses Gericht „nachzubasteln“.

Nachdem mir dieser Versuch gelungen war, habe ich nie mehr die Nudeln mit Spinat und Walnüssen dort gegessen, denn meine Variante war richtig cremig und noch viel leckerer. Was aber nicht wirklich ein Problem war, so konnte ich dort endlich auch mal Fisch oder Pizza probieren können. 

 

Zutaten (4 Portionen):

 350g Fussili

 450g Blattspinat, TK, gut ausgedrückt

 100g Emmentaler, in Stücken

 2 große Zwiebeln, halbiert

 1-2 Knoblauchzehen

 200g Katenschinken-Würfel

 20g Rapsöl

 200g Frischkäse, Natur

 Salz, Pfeffer, Muskat

 1 Handvoll Walnüsse, gehackt

 Zubereitung:

  •  Die Fussili entweder parallel in einem Topf auf dem Herd nach Packungsangabe garen oder aber vorweg im Thermomix und dann die Nudeln in einem Warmhaltebehälter warmstellen.
  • Die Emmentaler-Stücke in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch mit dem Öl in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Alles mit dem Spatel nach unten schieben. Katenschinken-Würfel dazugeben und alles 5 Min. /Varoma / Stufe 1 dünsten.

  • Den ausgedrückten Spinat auseinandergerupft in den Mixtopf geben und 8 Min. / 100 Grad / Linkslauf / Stufe 1  garen. Dabei nicht den Messbecher aufsetzen, sondern nur den Gareinsatz (als Spritzschutz).

  • Frischkäse, Emmentaler, 1  ½ TL Salz,  ½ TL Pfeffer, ½ TL Muskat hinzugeben und 1 Min./ 100 Grad / Linkslauf / Stufe 1 vermischen und erwärmen. Bitte nicht länger und heißer, sonst klebt der Emmentaler am Boden an.

 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden