Erdbeer-Käsekuchen

Tags: Thermomix, Backen süß, Erdbeeren

Warum sich mit einer Quarkspeise mit Früchten zufrieden geben, wenn man aus den Zutaten auch tolle Erdbeerschnitten machen kann? Vanillige Käsecreme und Fruchtpüree machen hier gemeinsame Sache und präsentieren sich so in cremiger Verführung. Da bleibt es garantiert nicht nur bei einem Stück.

Zutaten:

200g Mehl 550er

1 TL Backpulver

75 + 30 + 200g Zucker

1 EL Vanillezucker, selbstgemacht

100g kalte + 100g Butter + etwas mehr

1 Prise Salz

4 Eier

400g Erdbeeren, geputzt gewogen

1 Päckchen Vanille-Puddingpulver

750g Speisequark, 40%

175g Schlagsahne

 

Zubereitung:

  • Mehl, 75g Zucker, Vanillezucker, 1 Ei, Salz und 100g kalte Butter in den Mixtopf geben und 15 Sek. / Stufe 6 kneten.
  • Teig in eine gefettete Springform (ich habe eine quadratische 23 x 23 cm genutzt) geben und andrücken (kein Rand erforderlich).
  • 250g der geputzten Erdbeeren und 30g Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 10 pürieren.
  • 1 TL von dem Puddigpulver in das Fruchtpüree geben und 10 Sek. / Stufe 4 verrühren.
  • Die übrigen Früchte würfeln, in ein Schüssel geben und mit dem Fruchtpüree vorsichtig vermengen.
  • Mixtopf spülen.
  • 100g Butter und 200g Zucker in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 4 glatt rühren.
  • Restliche Eier, Quark und restliches Puddingpulver ebenfalls in den Mixtopf geben und 20 Sek. / Stufe 5 vermengen.
  • Sahne steifschlagen (mit dem Handmixer) und mit dem Spatel unter die Käsemasse heben und auf dem Teig verteilen.
  • Anschließend das Fruchtpüree in Klecksen daraufgeben und mit einer Gabel leicht marmorieren.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten auf der untersten Schiene backen.
  • Den Erdbeer-Käsekuchen ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen bei leicht geöffneter Tür abkühlen und anschließend vollständig auskühlen lassen. Am besten ist, wenn der Kuchen ein Tag vorher gebacken wird.

 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden