Fruchtiger Geflügelsalat

Tags: Thermomix

Schon ewig lang wollte ich mit dem Thermomix einen Geflügelsalat machen. Jetzt endlich bin ich dazu gekommen. Dieses fruchtige Geflügelsalatrezet weicht ein wenig ab von den üblichen Rezepten, in denen entweder Ananas oder Mandarinchen verwendet werden.

Deshalb ist er aber nicht weniger lecker. Ganz im Gegenteil; durch die Apfel- und Paprikastücke ist er richtig knackig und fruchtig.

 

Zutaten:

1 Hähnchenbrüste (500-600g)

1 Möhre, ca. 70g

1 Stück Sellerie, ca. 100g

1 Stück Porree, ca. 100g

Salz

Pfeffer

1 Liter Wasser

1 Gemüsebrühwürfel

1 Lorbeerblatt

3 Nelken

1 Apfel (z.B. Braeburn)

1/2 rote Paprika

1-2 Frühlingszwiebeln

150g Joghurt

30g Mayonnaise,

15g Zitronensaft

5g Rapsöl

3 Spritzer Worcestersoße

3/4 TL Curry (je nach Schärfegrad)

Zucker

 

Zubereitung:

 

  • Den Einlegeboden mit einem Stück feuchtem Backpapier belegen (Seitenschlitze freilassen).
  • Das Gemüse (Möhre, Sellerie und Porree) putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Gemüsestücke in den Mixtropf geben und 4 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.
  • Die Hälfte des zerkleinerten Gemüses auf dem Backpapier verteilen.
  • Die Hähnchenbrüse waschen, trocknen, salzen, pfeffern und auf das Gemüsebett legen. Mit dem restlichen Gemüse bedecken.
  • Wasser, Brühwürfel, Lorbeerblatt und Nelken in den Mixtopf geben. Varoma mit Einlegeboden auf den Mixtopf setzen und die Hähnchenbrüste 35 Min. / Varoma / Stufe 1 garen.
  • Die Hähnchenbrüste grob von dem Gemüse befreien und zum Abkühlen auf ein Schneidebrett legen.
  • Mixtopf spülen.
  • Joghurt, Mayonnaise, Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer, Zucker, Curry und Worcestersauce in den Mixtopf geben, 20 Sek. / Stufe 4 vermischen und pikant abschmecken.
  • Das ausgekühlte Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  • Apfel und Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel ebenfalls waschen und in feine Scheiben schneiden. Zu den Fleischstücken geben.
  • Die Sosse ebenfalls hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Ziehen lassen und nochmals abschmecken.

 

DruckenE-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden