Tonkabohnen-Puderzucker

Tags: Thermomix

Tonkabohne? Bis vor ein paar Jahren hatte ich keine Ahnung was das ist. Bis ich in dem Thermomix®-Rezeptheft "Sternstunden am T31" ein Rezept vom Tonkabohnen-Joghurt-Mousse fand.

Also machte ich mich auf der Suche nach Tonkabohnen und musste sie in der Apotheke bestellen, da sie - wie auch Zimt - den Wirkstoff Cumarin enthalten. Um den Cumaringehalt zu senken, werden die Tonkabohnen nach der Ernte in Rum eingelegt, getrocknet und anschließend fermentiert. Nur so kommen sie zu uns in den Handel und sind inzwischen auch im gut sortierten Supermarkt oder bei einem der vielen (Online)-Gewürzhändler erhältlich. Die Tonkabohne hat einen intensiven Geschmack, der an Vanille und leicht an Marzipan erinnert und eignet sich perfekt zum verfeinern von Süßspeisen.

Wichtiger Hinweis: Da die Tonkabohnen aber immer noch einen geringen Gehalt an Cumarin enthalten, empfiehlt es sich, dieses Gewürz nur sparsam zu verwenden. Die Empfehlung ist, nicht mehr als 2 mg Tonkabohne pro Kilogramm Lebensmittel zu sich zu nehmen.  Eine Tonkabohne wiegt ca. 1 Gramm und enthält ca. 2-3% Cumarin. Das wären bis zu 30 mg Cumarin pro Bohne. Zum Vergleich: Zimt enthält ungefähr genauso viel Cumarin wie Tonkabohnen.

Andererseits ist hat die Tonkabohne aber auch gute Eigenschaften: Der Duft soll stimmungsaufhellend sein, innere Unruhe beseitigen und auch bei Stress und Konzentrationsschwierigkeiten helfen. Aber auch in der alternativen Medizin wird das Cumarin bzw. das ätherische Öl der Tonkabohne genutzt.

Nun jedoch nun zum Rezept:

Zutaten:

200g Zucker

1 Tonkabohne

Zubereitung:

  • Zutaten in den Mixtopf geben und 40 Sek. / Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten. 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden