Pizzateig

Tags: Thermomix

Nachdem ich wirklich lange auf der Suche  nach dem idealen Pizzateig für uns herumexperimentiert habe und die Zutaten immer mal wieder verändert habe, habe ich seit einigen Monaten die für uns perfekte Mischung gefunden. Der Teig ist ausreichend für zwei Bleche oder vier ovale/runde Pizzen.

Der Teig hat eine tolle Konsistenz und lässt sich richtig gut verarbeiten und problemlos zu einem schönen dünnen Teig ausrollen.

Auf dem Bild seht Ihr einen Belag der aus einer Tomaten-Paprika-Knoblauch-Zwiebelsauce, Spinat und Spiegelei besteht. Die Anregung für den Belag bekam ich aus der Vorwerk-Kollektion "Studiküche".

 Zutaten:

185g Hartweizengrieß

180g Mehl

200g Wasser, kalt

1/2 Würfel Hefe (20g)

20g Olivenöl

1 1/2 TL Salz

1 Prise Zucker

 

Zubereitung:

  • Hartweizengrieß in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 10 mahlen.
  • Alle weiteren Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Min. / Knetstufe verkneten. 
  • Den Teig umfüllen und an einem warmen Ort 1-2 Stunden gehen lassen.
  • Eine Backmatte oder die Arbeitsplatte gut bemehlen und den Teig darauf geben und nur kurz verkneten. Teig in zwei oder vier Teilen teilen und entsprechend ausrollen.
  • Auf ein gefettetes Backblech oder einen Pizzastein (zum Beispiel von The Pampered Chef) geben und mit  Pizzasauce und Käse  belegen und erst dann den eigentlichen Belag nach Wunsch. Pro Blech ca. 160g Pizzasauce und max. 200g Käse.
  • In den auf 220 Grad Heissluft vorgeheizten Backofen ca. 5 Minuten backen; dann runterschalten auf 190 Grad und nochmals ca. 10-12 Min. backen. Hierbei Pizza bitte im Auge behalten, da jeder Backofen etwas unterschiedlich heizt.

Tipp:

Wir benötigen immer nur den halben Teig. Deshalb teilen wir den Teig direkt nach dem Kneten und fülle die eine Hälfte in einen verschliessbaren Behälter und stelle ihn 1 oder 2 Tage im Kühlschrank und mache uns dann halt nochmal Pizza. Dann einfach 2-3 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden