Lachsrolle mit Spinat

Tags: Thermomix, Snacks, Vemmina

Heute geht es nicht nur um ein Thermomixrezept, sondern auch um die "Maxischnitte" von Vemmina. Die Maxischnitte ist ein eckiger, verstellbarer Backrahmen aus Edelstahl.

Vor einigen Jahren war ich auf einer Vemmina-Vorführung und habe mich für das Einsteigerset entschieden. Und dann stand ich mit diesen neu angeschafften Dingen so ziemlich im Regen, denn die Beraterin hatte außerhalb der Verkaufsveranstaltung irgendwie kein besonderes Interesse an weiterer Unterstützung. So wurden die Teile also 1-2 mal genutzt und gut in einer der hinteren Ecken verstaut. Und vor ein paar Wochen hat mich die liebe Margit - die sich zu dem Newsletter meines Blogs angemeldet hat - angeschrieben und wir kamen auf das Thema Vemmina. Sie schubste mich ein wenig dahin, die Sachen doch zu benutzen.

Heute war es dann soweit. Ich hatte ein Rezept im Kopf, das ich ausprobieren wollte und die "Maxischnitte" sollte endlich mal zum Einsatz kommen. Das Ergebnis ist optisch und geschmacklich gelungen.

Info: Den Backrahmen habe ich auf das Maß 32 x 37 cm ausgezogen. Alternativ kann natürlich auch ein Backblech oder eine Fettpfanne genommen werden, dann mit Backpapier auslegen.

Zutaten:

60g Parmesan

5 Eier

1/2 TL Pfeffer

3/4 TL Salz

50g Emmentaler

200g Frischkäse, natur

10g Sahne

1 TL Dill, getrocknet

25g Meerrettich, aus dem Glas

400-450g TK-Blattspinat, aufgetaut

300g Lachs, geräuchert

Zubereitung:

  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Parmesan in den Mixtopf geben und 8 Sek. / Stufe 10 zerkleinern und auf das Backblech streuen.
  • Eier, Pfeffer, Salz und Emmentaler in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 3 vermischen und die Eiermasse auf dem Parmesan verteilen.
  • Den gut ausgedrückten Blattspinat zerrupft auf die Eimasse geben; 12 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und erkalten lassen.
  • Den Frischkäse, Sahne, Dill und Meerrettich in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 4 vermischen und auf die gestockte Käse-Ei-Masse streichen. Lachs darauf verteilen und dabei die Ränder etwas freilassen. Alles aufrollen und fest in einer Klarsichtfolie verpacken.
  • Einige Stunden kühl stellen. Lässt sich auch gut einen Tag vorher vorbereiten.

 

 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden