Dog-Biscuits

Tags: Thermomix

Ich kenne unheimlich viele Hunde, die gerne Karotten essen und was liegt da näher, als Hundekekse mit Karotten zu backen. Dabei habe ich es mir allerdings sehr einfach gemacht und Baby-Karottennahrung verwendet. Nachdem ich in der vergangenen Woche auch endlich einen Ausstecher in Knochenform gefunden habe, konnte es losgehen.

Deshalb bin ich heute direkt nach dem Frühstück ab in die Küche und habe zwei Bleche gebacken. In der Küche roch es nicht so extrem lecker wie beim Brot- oder Kuchenbacken, aber immerhin angenehm. Nachdem die Kekse vom ersten Blech abgekühlt waren, haben wir Menschen erstmal probiert. Es war durchaus in Ordnung, aber ziemlich salzlos. Mit ein wenig Salz, Kräutern und Gewürzen wäre es tatsächlich auch ein Snack für uns.

Auch der zweite Test durch Luna und Lilli wurde bestanden. Deshab verrate ich Euch an dieser Stelle das Rezept:

Zutaten (ergibt 1 Backblech):

1 Gläschen Karotten-Babynahrung (125g)

200g Roggenvollkornmehl

25g Rapsöl

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 4 vermischen.
  • Inhalt (krümelig) auf eine Backunterlage kippen und durchkneten.
  • Portionsweise Teig abstechen, ca. 5 mm dick ausrollen und ausstechen.
  • Kekse auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umlufthitze ca. 25 Minuten backen.

 

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden