Affenbrot-Muffins

Tags: Backen süß, Thermomix, Zimt

Monkey Bread mal etwas anders........und deshalb nenne ich dieses Rezept jetzt einfach mal "Affenbrot Muffins". Diese kleinen Kügelchen, die man einfach so abzupfen und in den Mund schieben kann, schmecken unglaublich köstlich. Und wenn man dann noch die Gelegenheit hat sie lauwarm zu geniessen, lassen sich weder klebrige Finger noch Bauchschmerzen vermeiden, da man immer weiter und weiter naschen möchte.

Im Original-Rezept wird das Monkey Bread aus Hefeteig gemacht. Ich habe mich für eine andere Teigvariante entschieden und finde das Ergebnis ebenfalls gelungen. Allerdings habe ich meinen Backofen leicht ruiniert, da die Zucker-/Buttermischung ein wenig übergeblubbert und auf den Herdboden gelandet ist. Wie gut, dass der Backofen Pyrolyse hat.

Wenn Ihr also auch ein Muffinsblech nehmt, dann formt aus Alufolie eine Auffangwanne, wo Ihr das Muffinsblech draufstellen könnt.

Zutaten:

Teig:

75g Butter

130g Buttermilch

70g Milch

350g Mehl

45g Zucker

1 EL Backpulver

1 Prise Salz

Zucker-/Zimt-Kruste:

100g Zucker

90g Butter

100g brauner Zucker

1 TL Zimt

Zubereitung:

  • Eine Muffinsblech bereitstellen und 6-7 Mulden ausbuttern, bzw. mit Backtrennmittel einpinseln.
  • Butter in den Mixtopf geben und 3,5 Min. / 60 Grad / Stufe 1 schmelzen.
  • Buttermilch, Milch, Mehl, 45g Zucker, Backpulver hinzugeben und 1,5 Min. / Teigstufe verkneten.
  • 100g Zucker in eine Dose mit Deckel füllen.
  • Aus dem Teig ca. teelöffelgroße Kugeln formen, jeweils 6 Kugeln in die Zuckerdose geben, ordentlich schütteln und dann in eine Muffinmulde geben. Wiederholen bis der Teig verarbeitet wurde.
  • In den gespülten Mixtopf 90g Butter geben und 3,5 Min. / 60 Grad / Stufe 1 schmelzen.
  • Braunen Zucker und Zimt hinzugeben und 10 Sek. / Stufe 3 vermischen.
  • Die Butter-Zimt-Zucker-Mischung über die Teigkugeln verteilen und 20 Min. im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen. ACHTUNG: Muffinsblech auf Alufolie setzen (sh. Text oben).

Drucken E-Mail

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden